Bewerbe

Atemschutzleistungsprüfung 2010

Heuer war es erstmals gelungen, einen Trupp unserer Wehr zusammenzustellen und bei der Atemschutzleistungsprüfung in Bewerb „Bronze“ am 25.09.2010 am Gelände des Landesfeuerwehrverbandes in Klagenfurt  teilzunehmen.

Truppführer:     LM Guido Orzetek
Takt. Nr.1:         HFM Robert Dermutz
Takt. Nr.2:         OFM Florian Orzetek

Wie bei fast allen Feuerwehrbewerben ging es hier auch um Geschwindigkeit, jedoch nur, um den zeitlichen Rahmen einzuhalten.  Wird der zeitliche Rahmen bei einer Station überschritten, hat man sich bzw. den gesamten Trupp aus dem Rennen geworfen.

Die ATS-Leistungsprüfung setzt sich aus 5 Stationen zusammen.

Station 1: Aus einem umfassenden Fragenkatalog  aus dem Gebiet des Atemschutzes musste jeder des Trupps 10 Fragen beantworten.

Station 2: Hier wird das richtige Anziehen kontrolliert, bzw. das ordnungsgemäße Adjustieren für den Einsatz. Bei Station 2 war die Bewertung einsatzgetreu: Wenig Zeit – Anzahl der Fehler durfte höher sein.

Station 3: Wie schon jedem Atemschutzträger bekannt, war die Übungsstrecke im Käfig zu absolvieren und ein Ventil mit Gasaustritt zu schließen. Hier wurde darauf geachtet, dass der Abstand der ATS-Träger nicht zu groß wurde und die Hindernisse korrekt passiert wurden.

Station 4: Der Einsatzbefehl lautete: Zimmerbrand im 2. Obergeschoß, mit 1. C-Rohr vor. Die Leitung wurde in den 2. Stock gelegt und als erstes wurde mittels Sprühstößen durch die kurz geöffnete Tür die Raumtemperatur gesenkt. Danach konnte man ungehindert den Zimmerbrand bekämpfen.

Bei Station 3 und 4 wurde natürlich das Ein – und Ausloggen bei der ATS-Überwachung  eingebaut.

Station 5: Geräte ablegen und Aufrüsten, lautete der Einsatzbefehl der Bewerter. Nun galt es, in einem relativ großen zeitlichen Rahmen aber mit wenigen Fehlern die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen, um somit eine gefahrlose Benützung der Geräte des nächsten Kameraden sicherzustellen.

Sicher will jeder, der bei dieser Atemschutzleistungsprüfung antritt, diese Prüfung auch bestehen, jedoch schon jede Stunde der Vorbereitung ist schon ein Gewinn für jeden selbst und des Weiteren für den ganzen Trupp.  Deshalb ist dieser Bewerb eine gute Wissenserweiterung bzw. Auffrischung für ATS-Trupps.

Unser Dank gilt unserem Kameraden BI Michael Krainer, der uns von der ersten Übung an begleitet hat, und bei der Vorprüfung in Treffen dem Bewerterteam beistand.

Ein weiterer Trupp aus unserer Gemeinde war jener aus Puch, dem wir natürlich zur bestandenen Prüfung recht herzlich gratulieren.

 

  • CIMG8082
  • CIMG8083
  • CIMG8087
  • CIMG8090
  • CIMG8101

HFM Robert Dermutz

Aktuelle Seite: Startseite NEWS Bewerbe Atemschutzleistungsprüfung 2010
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.